Impuls zur Jahreslosung 2018  

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. 

Offenbarung 21,6

Woher kommt eigentlich die tiefe Sehnsucht nach einem erfüllten Leben? Haben andere die auch? Wie geht man damit um? Und vor allem: Wo wird diese Sehnsucht gestillt? … Die Frage nach dem Lebensdurst beschäftigt mich, seit ich als Teenager angefangen habe, über das Leben nachzudenken. Immer wieder bin ich Menschen begegnet, bei denen ich etwas von dieser Sehnsucht gespürt habe: jugendliche Rucksacktouristen auf der Reise durch Indien und Nepal, Europäer in Südafrika, die in einem faszinierenden Land ein anderes Leben suchten und natürlich immer wieder Menschen in Deutschland, die versuchen, über Erfolg und Anerkennung im Beruf glücklich zu werden. Andere denken, sie brauchen nur das nötige Geld, um sich möglichst viel leisten zu können. Und alle sehnen sich natürlich nach Erfüllung in der Liebe zu einem anderen Menschen.
In der Bibel wird von ganz unterschiedlichen Menschen berichtet, die bei Jesus das gefunden haben, wonach sie innerlich gesucht haben. Besonders im Johannesevangelium geht es darum. Dort finden wir Sätze von Jesus wie „Ich bin das Brot des Lebens.“, „Ich bin das Licht der Welt.“ oder „Ich bin der gute Hirte.“. Er sagt damit: Ich bin es, der euch geben kann, wonach ihr euch sehnt. Jesus behauptet damit, dass er unsere tiefe Sehnsucht nach Glück und Freude ohne Ende stillen kann.
Am Ende der Bibel, in der Offenbarung des Johannes klingt das noch einmal an. Dort heißt es: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Hier geht es um Gottes neue Welt. Da wird es keinen Durst mehr geben. Dort wird es keine unerfüllte, ungestillte Sehnsucht mehr geben. Sondern in Gottes Gegenwart werden Menschen alles haben, was sie brauchen. Aber das kann hier und heute mit dem Glauben an Jesus schon beginnen.
 
Georg Grobe

Verbandsvorsitzender
 
 
Diese Gedanken stammen aus einem Artikel in einem Lesebuch zur Jahreslosung 2018. Es ist herausgegeben von Christoph Morgner unter dem Titel „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“. Es enthält viele weitere inspirierende Artikel zur Jahreslosung
 

Jahreslosung 2018

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

– Offenbarung 21,6 (L) –

Denkanstoß zur Jahreslosung

Den Durst stillen – Mit Gottes Versprechen in das neue Jahr gehen.

ERF-Medien